Veröffentlicht von Thermalhungary - 02. Februar 2020

Selbst wenn dies Ihr erster Besuch in der ungarischen Hauptstadt sein sollte, haben Sie sicherlich bereits von den berühmten Thermalbädern gehört. Sagen wir, Sie haben nur drei Tage Zeit – kein Grund zur Panik!
Ich selbst habe nahezu alle Bäder der Hauptstadt besucht, einige sogar mehrmals. Erlauben Sie mir also Ihnen als Reiseführer dabei zu helfen, Ihren Besuch optimal zu nutzen. Unser Ziel: ein Besuch in den drei wichtigsten Bädern der Perle an der Donau – und alle zu den bestmöglichen Bedingungen!

 

Header picture: © Thermalhungary.net

Typischerweise sind die Areale der Bäder eher klein, Sie können es sich also nicht leisten, aufgrund des nachmittäglichen Zustroms an Touristen auch nur einen Moment Ihrer wertvollen Erholung zu vergeuden. Budapest ist ein Opfer seines eigenen Erfolgs (mit einem raschen Zuwachs im Bereich des Tourismus seit 2013) und somit kann dies Ihren Badebesuch leicht ruinieren.

Hier sind Sie also, in Budapest. Sie kommen am ersten Tag an, wahrscheinlich am späten Vormittag. Falls Sie viel Gepäck haben, möchten Sie dies zuerst sicherlich in Ihrem Hotel oder Ihrer Unterkunft abstellen. Aber dann sind Sie bereit für Ihren ersten Besuch in einem ungarischen Thermalbad!

 

Erster Tag: Das Széchenyi

Sie kommen etwa mittags am Bad an und haben den Vorteil, dass die Besucherzahlen zu dieser Zeit dank der Mittagspause bereits relativ gering sind. Die Anlage des Széchenyi Bades ist weitläufig genug, um den minimalen Platzbedarf für einen gelungenen Aufenthalt zu garantieren, auch bei großem Andrang. Sie haben heute noch nichts gegessen? Verschwenden Sie keine Zeit mit der Suche nach einem Restaurant oder Fast Food in der Stadt, vertrauen Sie dem kleinen Spa-Restaurant in der Nähe der großen Außenbecken: es ist geräumig, preisgünstig und die Speisekarte bietet ausreichend Auswahl an gutem Essen.

Das Széchenyi Bad ist eine Sehenswürdigkeit der ungarischen Hauptstadt und als eine der größten Anlagen Europas ein unbedingtes Muss bei einem Aufenthalt in Budapest. Es ist nicht nur ein berühmtes Baderessort sondern auch - und vor allem - ein Badekomplex erbaut in den Jahren 1909 bis 1913 in prachtvollem Neo-Renaissancestil. Das Wasser entspringt der zweittiefsten Quelle Budapests (1246 m) und hat eine Temperatur von 76°C. Die reguläre Eintrittskarte beinhaltet die Benutzung von insgesamt 15 Becken, ebenso wie die einiger Hammams und Saunen.

Das Bad verfügt über drei Außenbecken, eines davon fungiert als Schwimmbecken,
die übrigen laden zum Entspannen und zu müßiger „Ich-Zeit“ ein. Besondere Aufmerksamkeit verdienen die beiden Schachtische, wie wäre es mit einer Partie im Wasser! Die Metro ist ganz in der Nähe des Eingangs. Wenn Sie sich vor den beiden offiziellen Eingängen zum Bad befinden, müssen Sie ein wenig aufpassen: einer führt Sie direkt in die Umkleiden auf der Ebene der drei Außenbecken. Falls Sie diesen Weg wählen, vergessen Sie nicht, sich umzusehen und das gesamte Interieur des Komplexes zu erfassen, ebenso wie den großen Saunabereich in der darunterliegenden Etage -1. Über diese große Anlage der drei Becken sind alle Bereiche zugänglich, aber unaufmerksame Besucher können leicht all das übersehen.

 

© silver-line.hu     © pinterest.fr     © Neef - 2     © Pierre Bona     © bathsbudapest.com

Einige Zeit später, Sie sind jetzt aufgewärmt, entspannt und verlassen das Széchenyi (1). Da Sie schon mal in der Nähe sind, nutzen Sie die Gelegenheit und erkunden Sie das großzügige Stadtwäldchen. Hier sei angemerkt, dass das gesamte Areal etwa halb so groß ist, wie der New Yorker Central Park und zahlreiche Erholungs- und Entspannungsmöglichkeiten bietet, wie beispielsweise den Budapester Zoo und den Botanischen Garten, die Burg Vajdahunyad mit ihrem See, das ungarische Museum für Wissenschaft, Technik und Transport, das Museum der feinen Künste, das Theater Petőfi Csarnok, den Freizeitpark (Vidámpark) und das Restaurant Gundel. Sie befinden sich auch ganz in der Nähe des berühmten Heldenplatzes (2).

 

view over varosliget with széchenyi and heroes square

Zum Vergrößern

Jetzt wird es Zeit für einen Besuch im Stadtzentrum, natürlich erst nachdem Sie Ihre Badesachen abgestellt haben. Beenden Sie Ihren Nachmittag mit einem Besuch der Basilika des Hl. Stefan und des Erzsébet Platzes, dem größten zentralen Platz Budapests. Sie befinden sich im fünften Bezirk. Hier wimmelt es nur so von Restaurants, Bars, Einkaufsstraßen und herrlichen Orten … überflüssig zu erwähnen, dass Sie keine Zeit haben werden, alles zu erkunden!

Nicht weit von hier, nur etwa 15 Gehminuten entfernt, befindet sich das jüdische Viertel. Hier steht die zweitgrößte Synagoge der Welt, und hier finden Sie auch die berühmten Ruinen-Bars. Eine dieser Bars, die international bekannte Szimpla Bar, gilt als schönste Bar Europas und bietet dem Gast eine unglaublich chaotische Dekoration, die an sich schon eine Art Kuriosum darstellt und bei Touristen außerordentlich beliebt ist.
Falls Sie jedoch nach 9 Uhr abends ankommen, wird es schwierig einen Sitzplatz zu bekommen, planen Sie Ihren Besuch also eher früher am Nachmittag, um die Aussicht genießen zu können und noch etwas Freiraum zu haben. In diesem Artikel finden Sie eine Liste der besten Ruinen-Bars mit Fotos, um Ihnen einen Eindruck von der einzigartigen Atmosphäre zu vermitteln.

 

Zweiter Tag: Das Rudas

Auch wenn Sie sich im Urlaub befinden gibt es einen Morgen, an dem es sich lohnt, früh aufzustehen, Das wäre dann dieser Morgen. Aufgrund der eher beschränkten Kapazität des Rudas Bades, lohnt sich dieses winzige Opfer und Sie können Ihren Besuch maximal genießen und in großartiger Erinnerung behalten. Ich rate Ihnen spätestens zwischen 8.30 und 9.00 am Bad anzukommen. Aber warum nicht noch früher ankommen und dann ein Mittagessen vor Ort genießen? Das Buffet in der Lobby ist von guter Qualität und die Preise sind vernünftig.

Das Rudas ist nicht einfach nur ein Thermalbad, es ist ein echtes Thermal-Museum. Jeder einzelne Schritt ist eine Reise durch die Jahrhunderte! Tatsächlich belegen Dokumente bis in das 13. Jahrhundert die Nutzung der heißen Quelle des Rudas.
In der Zeit der Belagerung durch das Osmanische Reich wurde das türkische Bad errichtet. Ende des 19. Jahrhunderts wurde der türkische Teil mit einem zeitgemäßen Becken erweitert und modernisiert (das Schwimmbecken ist mit 29°C das heißeste des Landes).

Im Rudas Bad treffen die Extreme aufeinander: hier finden Sie die beiden heißesten Becken (das Wasser erreicht Temperaturen bis zu 42°C) und das heißeste Dampfbad Budapests. Der Anbau am Südteil des Badekomplexes macht dieses Spa nach seiner Renovierung im Jahr 2014 zu einer überaus modernen Anlage, die mit ihrem Außenbecken einen opulenten Ausblick auf die herrliche Donau bietet!

Der Gang durch diesen Badekomplex gleicht einer Zeitreise in die Vergangenheit oder einem Museumsbesuch: der Kontrast zwischen den drei, nahezu fünf Jahrhunderte umspannenden Epochen ist gleichzeitig lehrreich, überraschend und lohnt einen Umweg. Ich rate Ihnen, die volle Eintrittsoption zu wählen, diese gewährt Ihnen Zutritt zum gesamten Gebäudekomplex für nur 5 € mehr im Vergleich zum Basispreis.
Bitte beachten Sie jedoch die geschlechterspezifischen Öffnungszeiten während der Woche. Das gemischte Baden ist nur am Wochenende möglich.

 

© lakossag.szechenyi2020.hu     © Florian Thomasset     © László Balkányi     © welovebudapest.com     © hu.wikipedia.org     © Chris Pearrow

Nach dem Verlassen des Rudas Bades befinden Sie sich am Fuß des Gellért Hügels.
Seien Sie mutig, atmen Sie tief durch und erklimmen Sie die die vielen Stufen!
Einige Wege führen auf die andere Seite des Hügels. Gehen Sie nach Süden, in Richtung Szabadság Brücke (sie ist aus der Entfernung gut zu sehen und hilft bei der Orientierung). Sie müssen den Berg nicht unbedingt besteigen, insbesondere wenn Sie nur wenig Zeit (oder Energie) haben. Andere hochgelegene Aussichtspunkte sind ebenfalls interessant und wenn es ums Essen geht, kaufen Sie auf keinen Fall etwas oben auf dem Gellért Berg: die Preise sind unverschämt hoch!
Ich schlage Ihnen vor, auf der folgenden Karte dem hellblau gekennzeichneten Weg entlang dem Hügel zu folgen. Dieser bringt sich direkt zum Gellért Thermalbad (2).
Legen Sie eine Pause in der Halle des Gellért ein und bewundern sie deren Schönheit, aber verweilen Sie nicht allzu lang, Sie werden dazu am nächsten Tag noch ausreichend Zeit haben, wenn Sie zum Schwimmen zurückkommen.

 

top view of the hill gellert in buda

Zum Vergrößern

Ausgehend vom Gellért, über die Szabadság Brücke, erreichen Sie die Großmarkthalle (3), die mit ihren riesigen Dimensionen Ihren Wunsch nach Bewegung für lange Zeit befriedigen wird! Nutzen Sie während Ihres Besuchs in der Markthalle die Gelegenheit landestypisches Backwerk an einem der Verkaufsstände im Erdgeschoß zu verkosten. Allerdings sollten Sie es vermeiden, Ihren ersten Lángos im Obergeschoß zu probieren. Die Preise sind hoch, Sie müssen lange und in relativer Enge anstehen und was das Schlimmste ist, Sie werden keinen Sitzplatz finden, um Ihr Essen in Ruhe zu genießen. Auch die Kellnerinnen sind ein wenig zu gestresst und nicht unbedingt freundlich … wenn Sie dieses Muss an ungarischem Essen versuchen wollen, habe ich eine bessere Idee für den folgenden Tag. BEACHTEN Sie bitte unbedingt, dass die Markthalle am Sonntag geschlossen ist!

Es wird Zeit unsere Badesachen zu deponieren, bevor wir in den Nachmittag starten. Gehen Sie zurück auf die Buda-Seite der Stadt, diesmal über die Kettenbrücke
(Lánchid – 1) mit ihren vier Löwen. Erklimmen Sie dann die wunderschöne Fischerbastei (2) und besuchen Sie die daneben befindliche Liebfrauenkirche (besser bekannt unter dem Namen Matthiaskirche).

 

Fishermen Bastion in buda

© ma fab

Der direkteste und einfachste Weg führt von der Lánchid Brücke durch die Hunyadi Straße, wie auf der Karte angezeigt. Oben angekommen, haben Sie leichten Zugang zum mit einer Mauer umgebenen Burgviertel und zu den Höfen des Burgschlosses (3)!
Mit ein bisschen Glück und dem richtigen Timing können Sie von der Bastei aus,
einen herrlichen Sonnenuntergang bewundern. Hier mein Tipp für die beste Route:

 

Lanchid bridge and Matyas church in buda

Zum Vergrößern

Gönnen Sie sich ein Abendessen in einem Qualitätsrestaurant an einem besonderen Ort: das Robinson am Ufer eines kleinen künstlichen Sees im Stadtwäldchen wird Sie nicht enttäuschen! Es empfiehlt sich ein paar Tage vorher einen Tisch zu reservieren, um auch sicher einen Platz zu ergattern. Nichts ist leichter als die Anfahrt, nehmen Sie Metrolinie M1 bis Heldenplatz und von dort sind es nur ein paar Schritte!

 

restaurant Robinson in budapest

© drrose.hu

Welcher Ort eignet sich besser für einen kleinen Verdauungsspaziergang nach dem essen, als die Burg Vajdahunyad und die Jaker Kapelle? Und was macht es schon,
wenn Sie diese schon einmal tagsüber gesehen haben? In der Einsamkeit der Nacht umgibt diese Gebäude etwas Mystisches und Beruhigendes. Ein perfekter Abschluss für einen wunderbaren Tag!

 

Dritter Tag: Das Gellert

Die Führungen in deutscher Sprache im Parlament finden um 10.00, 13.30 und 14.30 Uhr statt. Ihren Besuch im Gellért sollten Sie großzügig vorher einplanen, am besten zwischen 9.30 und 12 Uhr. In dieser Zeit ist es dort relativ ruhig und Sie können das Bad genießen. Nach 15 Uhr sieht die Sache ganz anders aus:
Ein Besuch nach diesem Zeitpunkt ist wenig empfehlenswert, es wird richtig voll und die Sauberkeit lässt dann schon zu wünschen übrig …

Das Thermalhotel Gellért ist aus Sicht der Architektur zweifellos eines der majestätischsten und beeindruckendsten Gebäude. Allein die Lobby ist ein Grund einzukehren und dort zu verweilen. Eröffnet wurde das Hotel im Jahr 1918, es ist also bereits über100 Jahre alt! Das Gebäude wird regelmäßig renoviert und bietet somit eine moderne Filteranlage. Sie finden nahezu alle erdenklichen medizinischen Dienstleistungen und es verfügt über eine komplexe Wellness-Anlage. Während der Sommersaison ist sogar eine Wellenbecken im Außenbereich in Betrieb.

Der Innenbereich des Gellért ist weitläufig und bietet das größte hochtemperierte Bad (40°C) der Hauptstadt. Das Bad ist auch in den Filmen „Evita“ mit Madonna und „I spy“ mit Eddie Murphy und Owen Wilson zu sehen. Hier ist anzumerken, dass das Schwimmbecken in der Mitte des Gebäudes vielleicht das schönste Becken der Welt ist, umrahmt von gemeißelten Säulen. Die Benutzung einer Badekappe ist Pflicht, ohne Kappe ist der Zutritt verboten. Hier erwarten Sie auch mehrere Saunen und Dampfbäder, besuchen Sie auf jeden Fall den Außenpool, der sich ein wenig abseits auf einer Erhöhung befindet. Mit seiner Sauna und dem Kaltwasser-Becken mit 16-18°C ist dies der einzige Open-Air Pool, der das ganze Jahr über in Betrieb ist. Das Gellért ist die einzige Einrichtung, die ein Bad und eine private Sauna anbietet. Diese kann für die Dauer von zwei Stunden gemietet werden, Champagner und Früchte inklusive.

 

© Thomas Hakkaart     © orangesmile.com     © Trey Ratcliff     © budapestopera-tickets.com     © budapestinfo.hu     © thekitchencaters.com

Nach Ihrem Besuch im Gellért begeben Sie sich zurück in Ihre Unterkunft, lassen Sie Ihre Badesachen dort und gönnen Sie sich gegebenenfalls eine kleine Pause. Wenn Sie schon seit einiger Zeit nichts mehr gegessen haben, geben Sie dem Hunger jetzt noch nicht nach, denn bald erwartet Sie ein wirklich guter Lángos, zu einem günstigen Preis!

Ihre Parlamentsführung in Deutsch beginnt um 14.30 Uhr. Sie sollten 20 Minuten vor Beginn vor Ort sein. Der Besuchereingang befindet sich im Untergrund, mit Zutritt an der Seite des Gebäudes. Um Ihre Zeit optimal zu nutzen und den Besuch unmittelbar und ohne langes Schlangestehen an der Kasse zu beginnen, buchen Sie das Ticket am besten einige Wochen vorher und drucken es zuhause aus:

http://parlamentobudapest.com/fr/index.php

Der zweite Link ist der Originallink. Hier werden billigere Preise geboten,
aber die Navigation auf der Seite ist ein bisschen umständlicher.

https://latogatokozpont.parlament.hu/en/ticket-prices

Nach Ihrem Besuch gehen Sie in Richtung Margaretenbrücke (2). falls Sie vom Parlament kommen, müssen Sie nur dem Lauf der Donau in Richtung Norden folgen.
Überqueren Sie die Brücke und machen Sie auf halber Strecke einen Abstecher auf die Margareteninsel, um dort einen entspannenden Spaziergang zu genießen.
Haben Sie keine Angst sich weit in das Innere der Insel zu begeben, die Buslinien 26 und 226 fahren in regelmäßigen Abständen durch die Insel und bringen Sie rasch wieder nach Buda oder Pest. Besuchen Sie das kleine Restaurant (3) gleich vor dem Palatinus Wasser- und Wellnesspark, um endlich den berühmten und langersehnten Lángos zu versuchen! Das Restaurant bietet auch eine süße Variante dieser traditionellen Streetfood-Spezialität an.

 

map of margit island and margit bridge in budapest

Zum Vergrößern

Ein kleines Detail, oder sollte ich eher sagen ein kleiner spontaner Halt, der nicht im Programm enthalten ist: versuchen Sie, zum Westbahnhof (Nyugati Pályaudvar) zu gelangen. Erbaut Ende des 19. Jahrhunderts von der Eiffel Gesellschaft, der wir auch den Eiffel-Turm in Paris zu verdanken haben, bietet dieser Bau eine einzigartige Architektur, eine prächtige Fassade und ein Interieur im Retro-Style (die Fahrkartenschalter scheinen seit einhundert Jahren in der Zeit gefroren zu sein). All dies vereint sich zu einem einzigartigen Design, das hoffentlich nicht einer modernen Renovierung zum Opfer fallen wird.

Wir sind nun am Ende unseres 3-Tage-Programms und unserer Entdeckungstour angelangt. Es gibt sicherlich noch zahlreiche weitere fantastische Ort in Budapest zu entdecken, Orte, die ich in diesem Programm nicht erwähnt habe, aber leider sind drei Tage nicht genug, um alles zu sehen!

 

Inhalt erstellt von:
Vincent Laurent

Übersetzung aus dem Englischen:
Caroline Feister

 
Klicken Sie auf die Karte, um alle Thermalbäder Ungarns zu entdecken!

 

map of every thermal bath in hungary
Wählen Sie ein Komitat und entdecken Sie die dortigen Thermalbäder!

 

 


 

Diese 6 Kategorien helfen bei der Eingrenzung der Suche

 

historical bath in hungary

 Historisch

modernes spa in ungarn

 Modernes Spa

outdoor thermal park in hungary

 Aussenanlage

cave bath in hungary

 Grotte

swimming pool 50 meter in hungary

 Schwimmbecken

thermal hotel in hungary

 Hotel Spa

Wer wir sind?


Alle Artikel über Thermalbäder in Ungarn